Die Hymne der Liebe

Die Hymne der Liebe , wie sie in dem bekannt ist Christian Welt Abschnitt 13 th Kapitel Korinther Brief von Paulus an die urchristliche Bruderschaft von Alt – Korinth und erhielt durch das Neue Testament , ist einer der wichtigsten Texte der Bibel .

Nach dem Brief des Apostels Paulus ist das Geschenk der Liebe von so großem Wert, dass es über die Tugend hinausgeht. Der Apostel der Nationen , wie der Apostel Paulus auch genannt wird, weist darauf hin, dass Liebe ein Akt ist, der durch das Verlangen nach Güte und Glück vollbracht wird, aber es ist kein Gefühl, sondern wird in der Praxis verwirklicht. Dies geht aus der Tatsache hervor, dass die Hymne die Beschreibung der Merkmale der Liebe ist, die nicht in der emotionalen Ebene enthalten sind, in der es Emotionen und keine Liebe gibt. Es ist eine aufrichtige Leistung von uns selbst, aber sie kommt von Gott, da wir die Kraft haben, unsere Selbstsucht zu überwinden ( gilt als böse 13: 5)). Er betont auch die Wichtigkeit des Glaubens durch wahlloses Vertrauen (er glaubt immer, er hofft immer auf 13: 7 ). [1]

Die Hymne der Liebe wird oft als Hymne des Neuen Testaments [2] und in kirchlichen Texten als Kapitel der Liebe bezeichnet . [3] In vielen christlichen Kirchen, wird der Text in der Reihenfolge des Geheimnisses liest Ehe . [4] Die Hymne der Liebe ist in dem Lehrplan der griechischen Schulen im Laufe Religion in der fünften Klasse der enthaltenen Grundschule [5] und in der zweiten Klasse der Junior High .

Prototype (folgt Übersetzung)

Ελληνιστική κοινή

Εάν ταις γλώσσαις των ανθρώπων λαλώ και των αγγέλων, αγάπην δε μη έχω, γέγονα χαλκός ηχών ή κύμβαλον αλαλάζον. Και εάν έχω προφητείαν και ειδώ τα μυστήρια πάντα και πάσαν την γνώσιν, και εάν έχω πάσαν την πίστιν, ώστε όρη μεθιστάνειν, αγάπην δε μη έχω, ουδέν ειμί.

Και εάν ψωμίσω πάντα τα υπάρχοντα μου, και εάν παραδώ το σώμα μου ίνα καυθήσομαι, αγάπην δε μη έχω, ουδέν ωφελούμαι.

Η αγάπη μακροθυμεί, χρηστεύεται, η αγάπη ου ζηλοί, η αγάπη ου περπερεύεται, ου φυσιούται, ουκ ασχημονεί, ου ζητεί τα εαυτής, ου παροξύνεται, ου λογίζεται το κακόν, ου χαίρει επί τη αδικία, συγχαίρει δε τη αληθεία, πάντα στέγει, πάντα πιστεύει, πάντα ελπίζει, πάντα υπομένει. Η αγάπη ουδέποτε εκπίπτει.

Είτε δε προφητείαι, καταργηθήσονται, είτε γλώσσαι παύσονται, είτε γνώσις καταργηθήσεται. Εκ μέρους δε γινώσκομεν και εκ μέρους προφητεύομεν όταν δε έλθη το τέλειον, τότε το εκ μέρους καταργηθήσεται. Ότε ήμην νήπιος, ως νήπιος έλάλουν, ως νήπιος εφρόνουν, ως νήπιος ελογιζόμην ότε δε γέγονα ανήρ, κατήργηκα τα του νηπίου. Βλέπομεν γαρ άρτι δι’ εσόπτρου εν αινίγματι, τότε δε πρόσωπον προς πρόσωπον άρτι γινώσκω εκ μέρους, τότε δε επιγνώσομαι καθώς και επεγνώσθην. Νυνί δε μένει πίστις, έλπίς, αγάπη, τα τρία ταύτα μείζων δε τούτων η αγάπη.

Übersetzung

Wenn ich alle Sprachen von Menschen und Engeln beherrsche, aber keine Liebe habe, werde ich wie ein lebloses summendes Kupfer oder wie ein Becken, das mit seinen Klicks bricht. Und wenn ich das Charisma habe, all die Geheimnisse und das Wissen zu prophezeien und zu kennen, und wenn ich den Glauben habe, auch die Berge mit ihrer Kraft zu versetzen, aber ich keine Liebe habe, dann bin ich überhaupt nichts.

Und wenn ich mein gesamtes Vermögen verkaufe, um die Armen mit Brot zu ernähren, und wenn ich meinen Körper zum Verbrennen aufgebe, aber keine Liebe habe, dann habe ich nichts zu gewinnen.

Liebe ist langlebig, sie ist wohltuend und wohltuend, sie beneidet nicht, sie lügt nicht (= rühmt sich nicht), sie ist nicht stolz, sie tut nicht weh, sie sucht nicht ihr eigenes Interesse, sie irritiert nicht, sie denkt nicht schlecht von anderen, Er freut sich nicht, wenn er Ungerechtigkeiten sieht, aber er gratuliert, wenn die Wahrheit vorherrscht. Alle dulden, glauben, hoffen, ertragen, Liebe scheitert nie

Wenn es immer noch Prophezeiungen gibt, wird der Tag kommen, an dem auch sie abgeschafft werden, wenn es eine Gabe der Sprache gibt, und sie werden aufhören, wenn Wissen vorhanden ist und es abgeschafft wird. Denn jetzt haben wir ein teilweises, nicht perfektes Wissen und eine Prophezeiung, aber wenn das Vollkommene kommt, dann wird das Teilweise abgeschafft. Als ich ein Kleinkind war, sprach ich als Kleinkind, ich dachte als Kleinkind, ich dachte als Kleinkind. Als ich ein Mann wurde, entfernte ich das Verhalten des Kindes. Jetzt sehen wir aus wie in einem Spiegel und blenden sogar, aber dann werden wir eine Person nach der anderen sehen. Jetzt kenne ich nur einen Teil der Wahrheit, aber dann werde ich volles Wissen haben, so wie Gott mich kennt. Es gibt jetzt drei Dinge für uns: Glaube, Hoffnung und Liebe. Aber größer als das ist die Liebe.

Analyse

Die Hymne ist ein Ergebnis der Tugend der Liebe, die als die bedeutendste unter den christlichen Tugenden bezeichnet wird, und kann in vier Teile unterteilt werden:

  • Im ersten Teil (Verse 13.1 bis 3) wird Liebe als Lebenshaltung im Vergleich zu anderen Formen der Tugend beschrieben, die reicher sind als materielle Güter, denn wenn der Mensch keine Liebe hat, hat er keinen moralischen Wert. Insbesondere verwendet der Apostel Paulus das Wort “Liebe”, das die totale Gabe von uns gegenüber dem anderen ausdrückt, und nicht das fast identische Wort “Liebe”, das Eigentum und Integration umfasst.
  • Der zweite Teil (Verse 13,3 bis 7) beschreibt die Eigenschaften der Liebe. Liebe sehnt sich, schätzt, lässt nicht nach, wird nicht egoistisch und rühmt sich nicht. Sie beschwert sich nicht, sie bittet nicht um etwas für sich selbst, sie zögert nicht und sie meditiert nicht über das Böse. Er genießt keine Ungerechtigkeit, er genießt die Wahrheit und er toleriert immer, er glaubt immer, er hofft immer und er erträgt immer.
  • Der dritte Teil (Verse 13, 8 – 12), der Apostel Paulus, konzentriert sich auf den Wert der Liebe, die für immer und niemals endet, im Vergleich zu anderen materiellen oder theologischen Gütern, die jederzeit bis zur ewigen Glückseligkeit verloren gehen können, das heißt Paradies.
  • Im letzten Vers (Vers 13,13) weist der Apostel Paulus darauf hin, dass die Liebe als ewige Tugend im Vergleich zu anderen theologischen Tugenden wie Glauben, Hoffnung und Nächstenliebe stärker und ewig währt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *